Fälligkeit eines Mietrückstandes im Zeitpunkt der Kündigung

LG Lübeck - Az.: 14 S 158/11 - Urteil vom 22.03.2012 Die Berufung der Klägerin vom 21.07.2011 gegen das am 15.06.2011 verkündete Urteil des Amtsgerichts Lübeck wird zurückgewiesen. Die Klägerin trägt die Kosten des Berufungsverfahrens. Dieses Urteil und das angefochtene [...]

Zulässigkeit eines Teilurteils im Räumungs- und Zahlungsprozess

OLG Koblenz -  Az.: 5 U 1191/13 -  Urteil vom 18.12.2013 Auf die Berufung des Beklagten wird das Teilurteil der 9. Zivilkammer des Landgerichts Mainz vom 30.08.2013 aufgehoben und der davon betroffene Rechtsstreit, auch zur Entscheidung über die Kosten des [...]

Geltendmachung von Mietzahlungsrückständen bei nicht erfolgter Abbuchung durch den Vermieter

AG Hamburg, Az.: 49 C 510/14, Urteil vom 06.05.2015 1. Die Beklagten werden als Gesamtschuldner verurteilt, an die Klägerin € 958,19 (in Worten: Euro neunhundertachtundfünfzig 19/100) nebst Zinsen in Höhe von 5 Prozentpunkten über dem Basiszinssatz seit dem 29. August [...]

Ratenzahlungsvereinbarung mit Verfallsklausel zur Tilgung von Mietrückständen

AG Frankfurt, Az.: 33 C 3920/15 (67), Beschluss vom 29.04.2016 Nach Erledigung der Hauptsache werden die Kosten des Rechtsstreits dem Beklagten auferlegt. Gründe Nachdem die Parteien den Rechtsstreit in der Hauptsache übereinstimmend für erledigt erklärt haben, war über die Kosten [...]

Wasserzufuhrsperrung zu Lasten des Mieters wegen ausbleibender Zahlungen des Vermieters

AG Bremen, Az.: 2 C 290/16, Beschluss vom 22.08.2016 1. Die Kosten des Verfahrens werden der beklagten Partei auferlegt, nachdem die klagende Partei den Rechtsstreit in der Hauptsache für erledigt erklärt hat. 2. Der Streitwert wird festgesetzt auf 1.000,00 €. [...]

Betriebskosten – Umlage von Mietkosten für Müllbehälter zulässig?

AG Oranienburg, Az.: 23 C 350/15, Urteil vom 13.04.2016 1. Die Beklagte wird verurteilt, an den Kläger 165,95 € nebst Zinsen in Höhe von 5 Prozentpunkten über dem Basiszinssatz seit dem 05.03.2015 zu zahlen. 2. Die Kosten des Rechtsstreits trägt [...]

Fristlose Kündigung bei Mietrückstand

Kündigt ein Vermieter das Wohnraummietverhältnis wegen Mietrückstands, so muss er in der Kündigung lediglich als Kündigungsgrund den Mietzahlungsrückstand angeben sowie die einzelnen Zahlungsrückstände (BGH, Urteil vom 12.05.2010, Az.: VIII ZR 96/09.). Anhand dieser Angaben kann der Mieter erkennen, von welchem [...]