Skip to content

Durchgebohrte Wandfliesen – Schadensersatzpflicht des Mieters?

Bohrt ein Mieter Fliesen im Bad oder in der Küche durch, um Spiegel, Schränke oder andere Einrichtungsgegenstände anzubringen, so stellen die hierdurch verursachten Fliesenbeschädigungen und Dübellöcher eine schuldhafte Verletzung mietvertraglicher Pflichten dar. Denn der Mieter kann Wandspiegel, Wandschränke oder andere Einrichtungsgegenstände auch ausschließlich an den Fliesenfugen anbringen, die später sodann wieder folgenlos verschlossen werden könnten, ohne dass die Fliesen selbst beschädigt werden. Bohrt ein Mieter Fliesen an bzw. durch, so macht er sich gegenüber dem Vermieter schadensersatzpflichtig (Amtsgericht Köpenick, Urteil vom 05.10.2012, Az.:4 C 64/12).

Unsere Hilfe im Mietrecht & WEG-Recht

Wir sind Ihr Ansprechpartner in Sachen Mietrecht und Wohneigentumsrecht. Vom Mietvertrag über Mietminderung bis hin zur Mietvertragskündigung.

Rechtsanwälte Kotz - Kreuztal

Urteile aus dem Mietrecht

Unsere Kontaktinformationen

Rechtsanwälte Kotz GbR

Siegener Str. 104 – 106
D-57223 Kreuztal – Buschhütten
(Kreis Siegen – Wittgenstein)

Telefon: 02732 791079
(Tel. Auskünfte sind unverbindlich!)
Telefax: 02732 791078

E-Mail Anfragen:
info@ra-kotz.de
ra-kotz@web.de

Rechtsanwalt Hans Jürgen Kotz
Fachanwalt für Arbeitsrecht

Rechtsanwalt und Notar Dr. Christian Kotz
Fachanwalt für Verkehrsrecht
Fachanwalt für Versicherungsrecht
Notar mit Amtssitz in Kreuztal

Bürozeiten:
MO-FR: 8:00-18:00 Uhr
SA & außerhalb der Bürozeiten:
nach Vereinbarung

Für Besprechungen bitten wir Sie um eine Terminvereinbarung!