Vermieter – Schadenersatzansprüche gegenüber Mieter

Vermieter – Schadenersatzansprüche gegenüber Mieter

Der Vermieter trägt die Beweislast dafür, dass der geltend gemachte Schaden im Obhuts- und Gefahrenbereich des Mieters durch Mietgebrauch entstanden ist. Der Vermieter muss insbesondere nachweisen, dass die Schadensursache nicht aus dem Verhalten eines Dritten herrührt, für den der Mieter nicht nach § 278 BGB haftet. Er muss gleichsam andere mögliche Ursachen ausschließen, für die Mieter ebenfalls nicht haftet (Oberlandesgericht Naumburg, Beschluss vom 09.11.2010, Az: 1 W 56/10).

Beitrag bewerten