Betriebskosten – Abrechnungsfrist

Betriebskosten können vom Vermieter nicht mehr nachgefordert werden, wenn er seinem Mieter nicht innerhalb der gesetzlichen Abrechnungsfrist (12 Monate nach Ende des Abrechnungszeitraums) eine formell ordnungsgemäße Abrechnung erteilt. Der BGH entschied hierzu, dass dies auch dann gelte, wenn der Mieter [...]

Abrechnung von Betriebskosten nach Abflussprinzip

Vermieter dürfen auch solche Betriebskosten in ihre Abrechnung mit aufnehmen, die nicht im Abrechnungsjahr verbraucht wurden. Damit hat der Bundesgerichtshof den langen Streit darüber beendet, ob der Vermieter nur die Kosten der tatsächlich innerhalb des Abrechnungszeitraumes vom Mieter verbrauchten Energiemengen [...]

Betriebskosten: Abrechnungsfristen

Spätestens zwölf Monate nach Ende der Abrechnungsperiode hat der Vermieter über die Betriebskosten abzurechnen. Innerhalb dieser Frist muss eine formell ordnungsgemäße und nach Umfang und Inhalt den gesetzlichen Vorgaben entsprechende Abrechnung vorgelegt werden. Durch die bloße Zusendung „irgendeiner Zahlenaufstellung" bzw. [...]

Auszug – Tagesgenaue Miete

Zieht ein Mieter nach Beendigung der Mietzeit verspätet aus der Wohnung aus, kann der Vermieter für diese Zeit eine Nutzungsentschädigung in Höhe der ortsüblichen Miete verlangen. Allerdings muss die Abrechnung nicht zum Monatsende, sondern kann auf den Tag genau erfolgen. [...]

Auszug – Schadensersatzansprüche gegen Mieter

6 Monate hat ein Hausbesitzer Zeit, gegen einen ehemaligen Mieter Schadensersatzansprüche wegen Mängeln geltend zu machen. Laut Oberlandesgericht Düsseldorf (- Az.: 10 U 46/06 -) gilt diese Frist auch dann, wenn der Mietvertrag erst Monate später endet (Oberlandesgericht Düsseldorf Az. [...]

Aufzugskosten

Zum Wohnhaus gehört weder ein mit dem Aufzug erreichbarer Keller oder ein Dachboden. Aus diesem Grund klagten Mieter aus dem Erdgeschoss dagegen, dass Sie einen bestimmten Betrag im Jahr für den Aufzug aufwenden sollten. Die Richter in Karlsruhe sahen in [...]

Aufzug

Mieter ab dem 4. Stock, haben einen Mietnachlass von 10 %, Laut das AG Charlottenburg (GE 1990, S. 423). Für den Fahrstuhl können Kosten, wie Aufzugwartung (nicht Inbetriebnahme), TÜV, Energieverbrauch, Reinigung, Beaufsichtigung, Bedienung und Kosten für Notruf umgelegt werden. Ausgenommen [...]

Aufrechnung

Darunter versteht man die Aufhebung einer Forderung durch eine Gegenforderung, im Mietrecht ist dies der Mieter. Dem Vermieter können eventuell anfallende Forderungen vom Mieter auf die Mietrechnung aufgerechnet werden. Das kommt oft bei Schadensersatzansprüchen des Mieters vor. Oder er kann [...]

Aufhebungsvertrag zwischen Mieter und Vermieter

Mieter mit einem Zeitmietvertrag, die kurzfristig umziehen wollen oder müssen und die kein Sonderkündigungsrecht oder keinen Anspruch auf Nachmieterstellung haben, müssen versuchen, sich mit ihrem Vermieter einvernehmlich auf eine Vertragsbeendigung zu verständigen. Der Vermieter ist aber nicht verpflichtet, einen Mietaufhebungsvertrag [...]