Komposthaufen darf Nachbarn nicht beeinträchtigen

Grundsätzlich hat jeder Grundstückseigentümer das Recht zum Anlegen eines Komposthaufens. Dabei sind jedoch spezielle Regelungen zu beachten, die je nach Bundesland variieren können und beispielsweise darüber entscheiden, welche Abfälle kompostiert werden dürfen oder wie der Komposthaufen zu belüften ist. Der Komposthaufen darf aber keinesfalls zu einer unzumutbaren Geruchsbelästigung für die Nachbarschaft werden. Ferner sollte der Komposthaufen nicht unmittelbar an der Grundstücksgrenze installiert werden, sofern es auf dem eigenen Grundstück noch andere geeignete Plätze für einen Komposthaufen gilt. Im Zweifelsfall haben Nachbarn auch die Möglichkeit, eine Beseitigungs- oder Unterlassungsklage gegen einen Komposthaufen anzustrengen, der eine unzumutbare Geruchsbelästigung darstellt.

Beitrag bewerten