Hausschwamm

In einem Urteil des Bundesgerichtshofes wurde entschieden, dass der Verkäufer eines Hauses beim Verkaufsgespräch nicht darauf hinweisen muss, wenn eine Gefahr durch Befall mit Hausschwamm vorliegt. Dies ist allerdings unter Vorbehalt, dass der Käufer die Gefahren kennt und einen Schluss daraus ziehen kann, der Fall. (Urteil des Landgerichtes Nürnberg-Fürth, Aktenzeichen: 13 S 10117/99)

Beitrag bewerten