Daueraufnahme

Als Mieter hat man das Recht, Personen, mit denen man seine Wohnung teilen will, dauerhaft in der Wohnung aufzunehmen. Dagegen kann der Vermieter aber vorgehen, wenn das mit ihm nicht vorher ausgemacht wurde. Bei Besuchern spricht man von keiner Daueraufnahme, da diese nach kurzer Zeit sowieso gehen. Eine Aufnahme von Ehegatten, Kindern und weiteren Angehörigen der Familie ist ohne weiteres möglich. Umstritten ist jedoch, ob das auch bei nicht verwandten Leuten, wie z.B. einem Lebensgefährten, ohne die Zustimmung des Vermieters geht. Auf der einen Seite sahen manche Gerichte es für zustimmungspflichtig an, auf der anderen Seite waren andere Gerichte der Ansicht dass dies auch ohne Genehmigung denkbar ist. Grundsätzlich braucht man vor allem bei nicht verheirateten Lebenspartnern eine Zustimmung des Vermieters.

Beitrag bewerten