Besuch – Darf der Mieter Besucher empfangen?

Natürlich darf der Mieter von Leuten in der Wohnung besucht werden. Wie viele Personen, wie oft sie kommen und wie lange sie bleiben ist egal. Nur darf die Länge des Besuches sich nicht so ausweiten, dass man schon von einer Daueraufnahme spricht. Deshalb gibt es eine erlaubte Verweildauer, diese kann man aber nicht durch einen fixen Zeitraum begrenzen. Das hängt vom Vermieter und von den Mitbewohnern ab. Sind im Mietvertrag Einschränkungen bezüglich des Besuches angegeben, sind diese nur gültig, wenn diese den Mieter in seiner persönlichen Entfaltung nicht stören. Mieter haften für ihren Besuch und natürlich für sich selbst. Das heißt, verursacht der Besuch Schäden in der Wohnung, muss der Mieter dafür aufkommen (§ 278 BGB). Verletzt sich aber ein Besucher durch einen mangelhaft gesicherten Bereich, kann dieser gegen den Vermieter Schadensersatzansprüche wahrnehmen, genauso wie der Mieter.

Beitrag bewerten