Baulärm II

Eine Großbaustelle in der Nachbarschaft kann Mieter dazu berechtigen, die Miete zu kürzen. Das Amtsgericht Gelsenkirchen gewährte im konkreten Fall eine Mietminderung um 118,- Euro (Az.: 3 b C 779/05). Begründung: Die Handwerker waren von Montag bis Samstag ab 7 Uhr morgens bis in den Abend im Einsatz; Baulärm und Dreck der Baustelle machten es den Anwohnern unmöglich, in dieser Zeit die Fenster ihrer Wohnungen zu öffnen und zu lüften.

Beitrag bewerten